Mikroalge in der Vergrößerung

Partner

Biotechnologie ist ohne starke Partner nicht denkbar.

Finanzen

Die eCAPITAL entrepreneurial Partners AG ist eine Venture Capital- Gesellschaft, die innovative Unternehmer in zukunftsträchtigen Branchen begleitet. Seit Juli 2012 ist eCAPITAL als Leadinvestor an der Subitec GmbH beteiligt.

Seit 2005 finanziert der HTGF junge Technologie­unternehmen zu attraktiven Finanzierungs­konditionen und unterstützt das Management-Team aktiv mit einem starken Netzwerk und unter­nehmerischem Know-how. Zusammen mit seinen  Partnern setzt der HTGF deutliche Akzente in der Früh­finanzierung. Rund 250 Unternehmen aus der High-Tech-Branche wurden innerhalb der ersten 6 Jahre finanziert und erfolgreich auf den Weg gebracht.

Der ERP-Startfonds der KfW stellt kleinen innovativen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Betriebssitz in Deutschland Beteiligungskapital zur Deckung ihres Finanzierungsbedarfs zur Verfügung. Die Beteiligung der KfW erfolgt stets zusammen mit einem weiteren Beteiligungsgeber(Leadinvestor). Seit Juli 2012 ist die KfW über ihren ERP-Startfonds an der Subitec GmbH beteiligt.

Fraunhofer Venture unterstützt die Ausgründungen aus Fraunhofer-Instituten von der Gründungsidee bis zu Finanzierung und darüber hinaus - zur Zeit werden über 400 Ausgründungsprojekte betreut, über 150 Spin-Offs sind im Portfolio der Fraunhofer-Venture-Gruppe, und in mehr als 90 Ausgründungen ist Fraunhofer aktiver Gesellschafter.

Forschung

Das Fraunhofer IGB entwickelt und optimiert Verfahren und Produkte für die Geschäftsfelder Medizin, Pharmazie, Chemie, Umwelt und Energie. Das Institut verbindt höchste wissenschaftliche Qualität mit professionellem Know-how in den Kompetenzfeldern Grenzflächentechnologie und Materialwissenschaft, Molekulare Biotechnologie, Physikalische Prozesstechnik, Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik sowie Zellsysteme – stets mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die Subitec GmbH wurde im Jahr 2001 auf Anregung der damaligen Institutsleitung ausgegründet, um die Patente für den FPA-Reaktor zu vermarkten.

Am 26. Oktober 2011 wurde das neue Raumfahrtzentrum Baden-Württemberg (RZBW) eingeweiht, in dem sich seitdem das Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) befindet. Die räumliche Erweiterung bietet der stetigen Vergrößerung des IRS auf derzeit etwa 170 MitarbeiterInnen angemessene Arbeitsmöglichkeiten, insbesondere konnten die Forschungsaktivitäten mit neuen hochmodernen Laboren im RZBW stark erweitert werden. Wir bieten heute eine breite Palette von spannenden Themen in Raumfahrttechnik und Raumfahrtanwendungen mit begleitenden Vorlesungen, Praktika und Übungen, an denen derzeit mehr als 60 Doktoranden arbeiten. Damit ist das IRS das größte universitäre Raumfahrt-Forschungsinstitut in Europa. Außerdem arbeiten wir in einer starken Vernetzung mit der Industrie und vielen internationalen Partnern. So z. B. hat die Universität Stuttgart im SOFIA Projekt eine offizielle Außenstelle in einem NASA Zentrum in Kalifornien/USA.

Die Fachgruppe Bioverfahrenstechnik am Institut für Biotechnologie ist an der ZHAW in Wädenswil in der Lehre, Forschung und Entwicklung sowie in der Dienstleistung tätig. Subitec kooperiert in dem Gebiet der verfahrenstechnischen Charakterisierung von (neuartigen) Standard- und Einweg-Bioreaktorsystemen anhand rechnerbasierender Strömungssimulationen (CFD). Neben den vorhandenen Bioreaktorsystemen wird zudem eine Validierung der numerischen Strömungsmechanik (CFD) über berührungslose Messungen der Geschwindigkeitsgradienten mittels Particle-Image-Velocimetry durchgeführt.

Das Paul Scherrer Institut PSI ist das grösste Forschungszentrum für Natur- und Ingenieurwissenschaften in der Schweiz. Das PSI betreibt Spitzenforschung in den Bereichen Materie und Material, Mensch und Gesundheit sowie Energie und Umwelt. Durch Grundlagen- und angewandte Forschung arbeitet das PSI an nachhaltigen Lösungen für zentrale Fragen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Industrie

Ebner Stolz ist eine der größten unabhängigen mittelständischen Beratungsgesellschaften in Deutschland und gehört zu den Top Ten der Branche. Das Unternehmen verfügt über jahrzehntelange fundierte Erfahrung in Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmensberatung. Ebner Stolz begleitet die Subitec seit der Gründung und ist seit 2007 Gesellschafter.

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Subitec GmbH aus Stuttgart erforschten gemeinsam eine neue Möglichkeit zur CO2-Bindung mit Mikroalgen. Die Partner hatten dazu von 2008 - 2010 in Eutingen im Gäu (Landkreis Freudenstadt) eine Algenzucht-Anlage betrieben. Für ein Folgeprojekt (Laufzeit 2009-2014) wurde eine ähnlich konzipierte Anlage bei den Stadwerken Reutlingen (der FairEnergie GmbH)  in einem Gewächshaus errichtet. Ziel der EnBW war es, die Effizienz der CO2-Bindung durch Mikroalgen zu untersuchen.

In Hamburg hat E.ON Hanse ein Forschungsprojekt der besonderen Art ins Leben gerufen: In einer europaweit einzigartigen Pilotanlage werden hier CO2-"fressende" Mikroalgen kultiviert, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu erforschen. Seit 2008 kooperieren die Subitec und E.ON Hanse bei dem Betrieb einer Pilotanlage am Standort des Erdgasspeichern in Hamburg-Reitbrook. In Zukunft könnten CO2-haltige Abgase aus konventionellen Kraftwerken an Mikroalgen "verfüttert" werden, um so wiederum Energie zu gewinnen. E.ON Hanse steht hinter dieser Zukunftsvision klimaschonender Energieerzeugung und fördert sie im Rahmen dieses Projekts.

Seit Juli 2010 betreibt die GMB GmbH in Senftenberg eine von Subitec geplante und gelieferte Pilotanlage im Rahmen des Projektes "GreenMiSSion". Seit 2011 werden an diesem Standort vergleichende Untersuchungen mit einem weiteren Kultivierungssystem für Mikroalgen durchgeführt: den "hanging gardens". Die Zusammenarbeit zwischen GMB und Subitec wurde bis 2015 verlängert.

Seit Sommer 2010 betreibt die FairEnergie GmbH - gemeinsam mit den Partnern Fraunhofer IGB und der Subitec - eine Algenanlage in einem Gewächshaus. Im Rahmen eines fünfjährigen Forschungsprojektes soll die energetische Nutzung von Mikroalgen untersucht werden.

Ziel der Kooperation zwischen der Südzucker AG und der Subitec GmbH ist die stoffliche und energetische Verwertung von stärkehaltiger Algenbiomasse. Die Hauptfraktion Stärke wird für die Produktion von Ethanol eingesetzt, für die Proteinfraktion sollen neue Verwertungswege aufgezeigt werden - insbesondere solche, die sich mit der CO2-Quelle aus dem biotechnischen Ethanolprozess ergeben. Die Wertschöpfung aus stärkereicher Algenbiomasse soll erhöht werden durch die Proteinverwertung, als auch die Gesamtverwertung der Algenrestbiomasse zu Biogas und die Schließung von Stoffkreisläufen für CO2 und anorganische Nährstoffe. Dies führt zusätzlich zu einer Verbesserung der Klimabilanz der Ethanolproduktion der 1. Generation. Die Optimierung der Stärkeproduktion mit Mikroalgen erfolgt in einem 2-stufigen Prozess in FPA-Reaktoren der Subitec GmbH.

Für das französiche Forschungsunternehmen CEA Cadarache hat die Subitec GmbH im Juni 2014 einen Versuchsstand in Frankreich installiert. CEA möchte damit verschiedene Algenarten unter verschiedenen Kultivierungsbedingungen erforschen.

Subitec Kunde C Feed

Für C-Feed, einem norwegischen Produzenten von Futtermitteln für die Aquakultur, hat Subitec eine Skalierungsanlage  mit FPA Reaktoren zur Kultivierung von Algenbiomasse vor Ort aufgebaut. Die so gewonnene Biomasse wird zur Fütterung von sogenannten Copepoden verwendet. Sie dienen als Nahrungsgrundlage für Meeresfische, Krebstiere und andere marine Organismen in der Aquakultur.

Subitec Kunde Mibelle Group Biochemistry

Das Schweizer Unternehmen Mibelle Group Biochemistry entwickelt einzigartige, hochwertige Wirkstoffe für die Kosmetikindustrie. Diese basieren auf natürlich gewonnenen Verbindungen und umfangreichem wissenschaftlichem Know-how. Subitec entwickelte für Mibelle ein spezielles FPA-Reaktor-System zur Kultivierung von carotinoidreichen Schneealgen im Zweiphasenverfahren.

Als Thermoform- und Twinsheet-Spezialist ist die Firma Ernst Hombach GmbH & Co. KG seit 2007 enger Entwicklungspartner der Subitec GmbH.