Aktivitäten

29.04.2019 Mikroalgen und Photobioreaktor fliegen zur ISS

Je weiter Menschen in den Weltraum vordringen, desto wichtiger wird es, die Versorgung mit Nahrung, Wasser und Sauerstoff unabhängig von Versorgungstransporten zu machen.

Auf der Internationalen Raumstation (ISS) soll das Experiment „PBR@LSR" (Photobioreactor at Life Support Rack) über 180 Tage demonstrieren, ob Mikroalgen als biologische Komponente für ein hybrides Lebenserhaltungssystem (LSS) bei künftigen Langzeitmissionen geeignet sind, um Nachschubmassen zu reduzieren. Dies soll durch das Recycling von CO2 zu potentiell essbarer Algenbiomasse unter Freisetzung von O2 durch Photosynthese erfolgen. Ebenso soll der Einfluss der Weltraumumgebung (Schwerelosigkeit, erhöhte Strahlungsbelastung) auf die Mikroalge untersucht werden. Durch die Kopplung des Photobioreaktors mit dem physikochemischen LSR demonstriert PBR@LSR erstmalig ein hybrides LSS im Weltraum. Am Institut für Raumfahrtsysteme (Universität Stuttgart) wurden in Zusammenarbeit mit der Subitec GmbH Mikroalgen der Spezies Chlorella vulgaris für den Raumfahrteinsatz heraufgezüchtet und für Ihre Reise auf die ISS vorbereitet. Der Raketenstart wird zeitnah erfolgen.

Das Experiment PBR@LSR wurde gemeinsam vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart initiiert, mit Airbus Defence and Space als Hauptauftragnehmer für die Flughardware.

Foto: Harald Helisch (IRS) bei Ernte von C. vulgaris bei Subitec GmbH; Credit: Institut für Raumfahrtsysteme – Universität Stuttgart

mehr »

23.04.2018 Subitec’s Photobioreaktor-Technologie jetzt auch in Tokio, Japan

Im März 2018  lieferte die Subitec GmbH einen schlüsselfertigen FPA28L4 an die Soka Universität in Hachioji, Tokio, Japan. Mit Fernunterstützung durch Subitecs Ingenieure wurde das teilautomatisierte System von den Mitarbeitern der Universität in einem Gewächshaus auf dem Dach montiert und wird jetzt für die Kultivierung von etwa 100 L Mikroalgensuspension genutzt. Die Reaktoren wurden im Rahmen des vom japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) unterstützten Projekts "Plankton Eco-Engineering for Environmental and Economic Transformation (PLANE3T)" beschafft und betrieben.

Homepage Soka University
Homepage PLANE3T Project

 

30.05.2017 Astaxanthin Produktionsanalge

Für Algamo s.r.o., einem Tschechischen Hersteller von Astaxanthin, hat Subitec eine industrielle Produktionsanlage geplant und umgesetzt. Die Indoor-Anlage umfasst 700 Subitec FPA180L Produktionsreaktoren, die zu Modulen mit einer Gesamtproduktionsmenge von 130 000 Litern kombiniert wurden.

 

 

CEA Logo

30.05.2017 Subitec Technologie im Einsatz bei CEA Cadarache in Frankreich

Für das französische Forschungsunternehmen CEA Cadarache hat Subitec einen Versuchsstand bestehend aus vier der Subitec FPA28L Photobioreaktoren installiert. CEA wird damit mehrere Algenarten unter verschiedenen Kultivierungsbedingungen erforschen.

 

 

Mibelle Schneealgen in Subitec FPA-Reaktoren

29.03.2017 Kosmetikwirkstoff aus Schneealgen

Das Schweizer Unternehmen Mibelle Group Biochemistry entwickelt einzigartige, hochwertige Wirkstoffe für die Kosmetikindustrie. Diese basieren auf natürlich gewonnenen Verbindungen und umfangreichem wissenschaftlichem Know-how. Subitec entwickelte für Mibelle ein spezielles FPA-Reaktor-System zur Kultivierung von carotinoidreichen Schneealgen im Zweiphasenverfahren.

 

Kosmetikwirkstoff aus Schneealgen

Subitec Stuttgarter Zeitung

10.02.2017 Stuttgarter Zeitung berichtet über Subitec

In der Ausgabe Nr. 27 berichtet die Stuttgarter Zeitung über das zukunftsträchtige Thema Mikroalgen und in diesem Zusammenhang auch über die Arbeit der Subitec GmbH mit den kleinen Hoffnungsträgern.

Mehr dazu auf der Homepage der Stuttgarter Zeitung.

26.10.2016 PKB-Magazin berichtet über Subitec

Das halbjährlich erscheinende internationale Magazin Presidency Key Brief stellt im Artikel „Green Future With Algae" das Thema Mikroalgen und die Verdienste der Subitec rund um dieses Thema vor.

pkb_artikel_subitec_2016.pdf

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/faszination-wissen/faszination-wissen112.html

07.08.2015 Subitec in der Sendung „Faszination Wissen“ des BR

Das Interview mit Herrn Dr. Peter Ripplinger, Geschäftsführer der Subitec GmbH, wurde in der Sendereihe „Faszination Wissen" des Bayrischen Rundfunks am 27.07.2015 um 22 Uhr zum Thema Omega-3-Fettsäuren ausgestrahlt.

Zentrales Thema dieser Ausgabe ist die Bedeutung von Omega-3-Fettsäuren für den menschlichen Organismus und deren Gewinnung, z.B. aus Algen.

 

Logo planet e

11.03.2015 Subitec in der ZDF Dokureihe "plant e" zu sehen

In der Dokumentationsreihe "plant e" des ZDF wurde in der Sendung vom 22.03.2015 das Thema Algen behandelt. Im Hinblick auf die Problematik der wachsenden Weltbevölkerung, drohender Klimakatastrophen und überfischter Meere gelten Algen als Hoffnungsträger der Forscher zur möglichen Lösung dieser Probleme. In dem 30 minütigen Beitrag mit dem Titel „Alleskönner Algen" werden die Bemühungen europäischer Forscher auf diesem Gebiet vorgestellt und die damit verbundenen Möglichkeiten aufgezeigt.

Unter anderem wird die Pilotanlage der Subitec GmbH, die für die Südzucker AG auf dem Gelände der Tochtergesellschaft CropEnergies in Zeitz / Sachsen Anhalt errichtet wurde, darin vorgestellt.

 

11.03.2015 Gastbeitrag im e21.magazin

Subitec berichtet in einem Gastbeitrag für das e21.magazin über das gemeinsame Forschungsvorhaben "Bioraffinerie auf Basis kohlenhydratreicher Algenbiomasse, Nutzung von Stärke und Protein" mit den Kooperationspartnern Südzucker AG und Fraunhofer IGB.

Subitec Gastbeitrag e21.magazin