Der Flat Panel Airlift Photobioreactor

Kerntechnologie zur effektiven Mikroalgenkultivierung

Der FPA Reaktor funktioniert nach dem Prinzip des Airlift Schlaufenreaktors und erreicht durch seine geringe Schichtdicke und gezielte Strömungsführung im Reaktor eine optimale Lichtversorgung der Algen. Dieser gerichte-te Transport der Zellen wird durch den Einbau von statischen Mischer ermöglicht: die aufsteigenden Gasbla-sen werden an den Mischern abgelenkt und versetzen das Kulturmedium in eine stationäre, kreisförmige Strömung. Über senkrechte Fallrinnen, sog. "Downcomer", wird die Suspension wieder nach unten geleitet um hier durch die statischen Mischer erneut in Richtung des Reaktor-Kopf-raumes hochgeblasen zu werden.

In den patentierten Mischern des Subitec FPA Photobio-reaktors wird ein Luft-/ Gasgemisch durch eine spezielle Begasungsmembran am Reaktorboden in den Reaktor geblasen. Dies erzeugt die sog. Airliftwirkung, d.h. durch gleichmäßige Begasung zirkuliert das Medium kontinuier-lich innerhalb des Reaktors. Somit werden die Algenzellen jeweils zum Licht und anschließend wieder in die abge-schattete Zone transportiert um optimale Wachstums-bedingungen zu schaffen.

Die vollständige Vermischung der Kultursuspension liefert im gesamten Reaktor konstante Kultivierungsbedingun-gen. Diese Konstruktionsmerkmale sorgen für eine Steigerung der Produktivität und Kulturdichte, beides grundlegende Voraussetzungen für die industrielle Produktion und Aufbereitung von Mikroalgen zu angemessenen Kosten.

Wesentliche Vorteile der Subitec FPA-Technologie

  • Hohe Produktivität, bis zu 3g/L und 500g/m² pro Tag
  • Hohe Kulturdichte, bis 20g/L
  • Lange Kultivierungsphasen, bis zu 12 Monate
  • Geeignet sowohl für den kontinuierlichen- als auch für den Batchbetrieb
  • Konstante Produktqualität (Biomasse)
  • Einfache und effektive Prozesskontrolle